29.06.2010

Presse

B I-Junioren  2009/10

 

RZ- und Mainz Online

 
 

 

 

 
 

 
Nastätten kontra Eintracht

Jugendfußball: Die B-Junioren der JSG Nastätten / Miehlen / Singhofen / Holzhausen erwarten im Viertelfinale des Rheinlandpokals am Samstag, 17. April, 15.30 Uhr, die in der Rheinlandliga spielende zweite Welle der Trierer Eintracht. Bekanntlich hatten die Jungs vom Blauen Ländchen vor zwei Jahren als C-Junioren den begehrten Pott in den Taunus geholt und sorgen auch in der höheren Altersklasse für Furore.

 
Fußball-Bezirksliga Ost: Viele Zu-Null-Niederlagen für Rhein-Lahn-Teams - Nur Nastätten gewinnt

B-Junioren, Bezirksliga

JSG Nastätten -  JSG Kirchen   3:0 (0:0)

Lange Zeit tat sich der Favorit gegen den Abstiegskandidaten schwer. Den Gastgebern schien das Pokalspiel gegen Betzdorf noch in den Knochen zu stecken. Dennis Göbel brach aber kurz nach der Pause den Bann, Chris Korn (57.) und Tim Rang (62.) legten in der fairen Partie nach.

 

 

 
Aljoscha Gregorius sorgt für Nastättens glücklichen Sieg in Oranienstein
Während die B-Junioren-Fußballer der JSG Nastätten in der Bezirksliga Ost weiter den Platz an der Sonne einnehmen
RHEIN-LAHN. Zwei Siege feierten die in der Bezirksliga spielenden Jugendkicker der JSG Nastätten bei ihrem jüngsten Auftritten

JSG Diez-Freiendiez - JSG Nastätten    1:2 (1:0)

Durch einen Treffer ihres Torjägers Paul Doss führten die von Timo Wimmer trainierten Gastgeber auf dem Diezer Hartplatz Oranienstein lange Zeit mit 1:0 und durften von der Überraschung träumen. Per Doppelschlag drehte Aljoscha Gregorius nach einer guten Stunde den Spieß jedoch binnen 120 Sekunden um. Insgesamt feierte der Spitzenreiter aus dem Blauen Ländchen einen glücklichen Sieg.

 
 
JSG Nastätten - TuS Asbach    7:0 (2:0)

Die JSG marschiert unbeirrbar in Richtung Herbstmeisterschaft. Die Asbacher hielten während der ersten 40 Minuten noch ganz gut mit und lagen durch die Treffer Tim Rangs und Chris Korns nur mit 0:2 hinten. Nach Wiederanpfiff aber erhöhte Tim Rang gleich zum 3:0, was der frühen Vorentscheidung gleichkam. Den Rest besorgten Dennis Lenz, Ali Shabani mit sehenswertem Weitschuss, Joschka Bartneck und erneut Rang. "Wir sind froh, dass wir mit einem Lauf zum Tabellenzweiten Langenhahn fahren können", so Betreuer Günter Dillmann vor dem anstehenden Schlagerspiel im Westerwald.

 
Spfr Eisbachtal II - JSG Nastätten   0:2 (0:1)

Der souveräne Tabellenführer tat sich auf dem Hartplatz in Nentershausen trotz der frühen Führung durch Björn Schäfer (15.) schwer, denn die ersatzgeschwächte Reserve spielte stärker auf als es ihr Tabellenplatz vermuten lässt. Zudem hatten die Eisbären mit dem Ex-Wehener Yannick Großmann einen überragenden Keeper zwischen den Pfosten, der mehrere Gelegenheiten der JSG zunichte machte. Für die späte Entscheidung sorgte Tim Rang fünf Minuten vor dem Abpfiff.

 

JSG Nastätten - JSG Nievern   13:0 (7:0)

Das Resultat spricht Bände, die Jungs vom Blauen Ländchen waren in allen Belangen haushoch überlegen. "Wir mussten mehrere Stammkräfte ersetzen. Die JSG Nastätten hat aber auch ein wirklich starkes Team", lobte auch Nieverns Betreuer Martin Hoffmann den Kreiskonkurrenten. Die Tore: 1:0 Aljoscha Gregorius (1.), 2:0 Chris Korn (12.), 3:0 Björn Schäfer (21.), 4:0, 5:0 beide Jannick Holzhausen (23., 33.), 6:0 Eigentor (38.), 7:0, 8:0 beide Phaitun Nurahan (39., 44.), 9:0 Tim Rang (49.), 10:0 Joschka Bartneck (52.), 11:0 Eigentor (60.), 12:0 Jannick Breithaupt (64.), 13:0 Phaitun Nurahan (72.).

 
 
B-Junioren der JSG Nastätten gewinnen auch fünfte Partie - Grohs Elf schlägt sich achtbar
Fünf Spiele, 15 Punkte - die B-Juniorenkicker der JSG aus Nastätten, Miehlen, Singhofen und Holzhausen sind in der Bezirksliga Ost weiter das Maß aller Dinge.

SG Betzdorf II - JSG Nastätten     0:1 (0:1)

Der Tabellenführer zeigte zwar keine sonderlich berauschende Vorstellung, ließ aber immerhin auch bei der kampfstarken Regionalliga-Reserve nichts anbrennen und feierte im fünften Match den fünften Dreier. Hut ab! Das goldene Tor an der Sieg gelang Björn Schäfer bereits im ersten Durchgang.

 
 
 

JSG Nastätten - JSG Puderbach 4:1 (2:0). Die Gastgeber begannen sehr druckvoll und konnten bereits in der fünften Minute mit einem tollen Volleyschuss von Ali Shabani mit 1:0 in Führung gehen. In der 20. Minute erzielte Phaithun Nurahan per Kopf das 2:0. Nach der Pause legten die Platzherren nach: zunächst durch ein Eigentor der Puderbacher (53.) und in der 69. Minute durch Björn Schäfers 4:0. Nastätten ließ es nun etwas lockerer angehen - das nutzten die Gästen zu ihrem Ehrentreffer (75.).

 
Klare Sache
JSG zu zehnt stark
JSG Kirchen, B-Junioren - JSG Nastätten    1:7 (1:6)

KIRCHEN. Die B-Junioren-Kicker der JSG Nastätten haben in einer vorgezogenen Partie der Bezirksliga Ost kurzen Prozess mit Abstiegskandidat JSG Kirchen gemacht. Und das, obwohl die Jungs aus dem Blauen Ländchen im Siegerland lediglich zu zehnt angetreten waren. Doch das hinderte den furios beginnenden Spitzenreiter nicht daran, den Kirchenern eine deftige Abreibung zu verpassen. Die Treffer in einer einseitigen Begegnung, in der ein Klassenunterschied offenkundig wurde und den in allen Belangen unterlegenen Gastgebern nur mit Glück eine zweistellige Pleite erspart blieb: 0:1 Dean Dillmann (6.), 0:2, 0:3 beide Aljoscha Gregorius (9., 12.), 0:4 Phaitun Nurahan (16.), 1:4 (19.), 1:5 Björn Schäfer (32.), 1:6, 1:7 beide Phaitun Nurahan (40., 49.).   (stn)

 

Rhein-Lahn-Zeitung - Bad Ems, Lahnstein vom Samstag, 19. September 2009, Seite 12.
 

JSG Hahnstätten - JSG Nastätten     2:4 (1:2)

Der spielbestimmende Gast ging in der 24. Minute durch Phaithun Murahan in Führung. Die Kombinierten von der Aar kamen aber in der Folge nicht nur über den Kampf besser ins Spiel, sondern durch Moritz Bölter auch zum 1:1-Ausgleich (32.). Die Freude währte jedoch nicht lange. Aljoscha Gregorius legte erneut ein Tor für die Jungs aus dem Blauen Ländchen vor.

Nach Wiederbeginn blieben die starken Gäste dominant. Abermals Phaithun Nurahan sorgte für einen scheinbar beruhigenden Vorsprung (63.). Meloni verkürzte nochmals (70.) und fast hätte Dillenberger sogar ausgeglichen. Den hochverdienten Schlusspunkt aber setzte der starke Phaithun Murahan (76.). Gästebetreuer Dillmann monierte, dass der Unparteiische zu viele Foulspiele habe durchgehen lassen.   (stn)

Rhein-Lahn-Zeitung - Bad Ems, Lahnstein vom Dienstag, 15. September 2009, Seite 11.

 

JSG Nastätten - JSG Daaden    7:0 (4:0)

Beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften sorgte Björn Schäfer für die frühe Führung der Kombinierten aus dem Blauen Ländchen (11.), ehe Phaithun Nurahan (24.), abermals Schäfer (28.) und Aljoscha Gregorius (39.) zum deutlichen Pausenstand erhöhten. Den Rest besorgten nach der Pause Tim Rang (2, davon ein Foulelfmeter) und Sven Dillmann.

05.09.2009